Nur Schrift Gelb mit blauem Hintergrund.
freddi head.png
%C3%BCberarbeitung%20fritzi_edited.png

Folgt uns!

  • Grau Pinterest Icon
  • Grau Facebook Icon
  • Grau Icon Instagram
Autorenbild Portrait

Da das Schreiben schon immer ein großes Hobby von mir ist, freue ich mich, meine Leidenschaft mit euch Lesebegeisterten da draußen teilen zu können.

Jana

 

Hier erfährst du mehr.

1616486166.png

Wenn du meine

Geschichten

gerne liest, kannst du

mich mit einer

kleinen Spende unter-

stützen!
Vielen Dank!

*Provisions-Links/ Affiliate-Links: Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links.

Euch entstehen keine Nachteile beim Preis der Artikel ihr unterstützt damit mich und meinen Blog.

Vielen Dank!

Suche

#meineliebstenKinderbücher - Richtig gute Freunde von Miriam Cordes

Wisst ihr, wer außer Fritzi und Freddi noch richtig gute Freunde sind? Strandbär und Gans Lilou!

Heute stelle ich euch ein wunderschönes Buch über Freundschaft vor, in dem nicht nur Gemeinsamkeiten die beiden stärken, sondern auch Unterschiede gemeistert werden.


Worum geht es?


Die Gans und der Bär lernen sich kennen, weil Lilou einen gebrochenen Flügel hat und Strandbär sich um sie kümmert. Im Nu pflegt er sie gesund und die beiden unternehmen allerlei. Dabei stellen sie fest, welche Gemeinsamkeiten sie verbinden und wie gern sie sich haben… Bis der Winter kommt. Plötzlich stellt die Gans fest, dass der Bär im Winter schläft und sie in den Süden ziehen muss. Das wird eine lange Trennung, aber die beiden meistern sie und Lilou weckt ihren Freund pünktlich zum Frühlingsanfang, als sie wieder da ist.


Meine Meinung?


Freundschaft, wie sie im Buche steht und wie man sie jedem wünscht. Das Buch geht auf eine ganz natürliche Weise mit dem Thema Akzeptanz um. Auch wenn die beiden ein sehr ungewöhnliches Paar sind- Bär und Gans- spielen die Äußerlichkeiten keine Rolle. Vielmehr geht es darum, offen zu sein und sich die Chance zu geben, sich kennenzulernen. Die beiden Protagonisten erfahren daraufhin, welche tollen Gemeinsamkeiten sie haben (zum Beispiel leckere Strandbeeren zu essen...) und dass man auch Probleme oder große Unterschiede in der Freundschaft überstehen kann, wenn man sich denn nur genug mag. So finden Lilou und Strandbär wieder zusammen, nachdem der Bär im Winter geschlafen hat und Lilou unterwegs in den Süden war.

Die Geschichte ist sanft und das Buch gibt einem ein Gefühl von Ruhe.

Die Bilder begleiten den Text und man kann die Gefühle der Tiere dort wunderbar miterleben. Sie sind sehr schön, aber einfach gehalten und so würde ich sie nicht zum reinen Schauen empfehlen, weil sie nicht selbsterklärend sind. Der Text und die Geschichte stehen im Vordergrund, was bei einem Vorlesebuch ja auch seine Richtigkeit hat.


Ich finde die Thematik des Buches sehr wichtig und die Geschichte zuckersüß geschrieben. Dadurch, dass die Bilder nicht übermäßig detailreich sind, frage ich mich jedoch, ob es nicht auch ein kleineres Buchformat getan hätte, denn dieses ist wirklich im XXL-Format bei mir zu Hause aus dem Karton gekommen. Vielleicht brauchen aber auch die Bilder den Platz, um sich richtig entfalten zu können, ich denke, das ist Geschmackssache.

Alles in allem kann ich das Buch jedoch sehr empfehlen. Die Geschichte geht einem direkt ins Herz und bleibt im Kopf. Die Message ist wichtig und die Umsetzung genau richtig.


Buchdetails?


Von: Miriam Cordes, Verlag: Carlsen, Kinderbuch ab 4 Jahren ISBN: 978-3-5515-1847-7, Gebundene Ausgabe: 32 Seiten Format: 26x37cm, Erschienen: 2020


Ihr bekommt das Buch auf:

oder:





Friti