Da das Schreiben schon immer ein großes Hobby von mir ist, freue ich mich, meine Leidenschaft mit euch Lesebegeisterten da draußen teilen zu können.

Jana

 

Hier erfährst du mehr.

Buchcover

*Provisions-Links/ Affiliate-Links: Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links.

Euch entstehen keine Nachteile beim Preis der Artikel ihr unterstützt damit mich und meinen Blog.

Vielen Dank!

Folgt uns!

  • Grau Pinterest Icon
  • Grau Facebook Icon
  • Grau Icon Instagram
jabadabado-wimpelkette-tassel-400cm-in-p
umrandungen_edited.png
senger-naturwelt-kuscheltier-tierpuppe-b

Monatsfavoriten

Wenn du meine

Geschichten

gerne liest, kannst du

mich mit einer

kleinen Spende unter-

stützen!
Vielen Dank!

Suche

#meineliebstenKinderbücher: Der schwarze Hund von Levi Pinfold

Wer hat Angst vorm schwarzen Mann? Niemand! Und vor einem schwarzen Hund? Familie Hoop! Besonders weil der schwarze Hund so riesig ist. Das Kinderbuch beschäftigt sich mit dem Thema Angst und dass die furchterregendsten Dinge manchmal gar nicht so schlimm sind.

Wie dies umgesetzt wurde, schauen wir uns nun an. Viel Spaß!


Worum geht es?


Vor dem Haus der Familie Hoop taucht plötzlich ein großer schwarzer Hund auf. Nach und nach entdecken die Familienmitglieder ihn und alle erschrecken sich. Sie haben schreckliche Angst und wissen nicht, was sie tun sollen. Mit jedem Mal wird der Hund ein Stückchen größer, bis er sogar in das oberste Fenster des Hauses blicken kann. Dort wacht Klein Hoop auf. Während ihre Familie vor Furcht bibbert, hat Klein gar keine Angst und schlüpft nach draußen zu dem vermeintlich riesigen Hund. Während sie ein Lied singt und draußen mit dem Hund herumläuft, wird er Stück für Stück wieder kleiner, bis er doch am Ende wie ein ganz gewöhnlicher Hund durch die Hundeklappe passt.



Meine Meinung?

Pinfold beschreibt in dieser Geschichte schön, wie etwas, vor dem man Angst hat, einem plötzlich riesig vorkommen kann man sich in seiner Angst verliert. Aber auch, dass Vorurteile wie ‚ein großer schwarzer Hund kann doch nur böse sein‘, uns davon abhalten, neue Wesen kennen zu lernen. Klein Hoop hat keine Vorurteile und geht auf den Hund zu, sie weiß, mit lieben Worten bekommt man so einen Hund wieder klein, sodass auch ihre Familie am Ende gar keine Angst mehr haben muss.

Die Familie ist mächtig beeindruckt von ihrem kleinsten Kind und nimmt den Hund am Ende auf, wodurch die Familie wieder ein Stück größer wird.

Zusammenfassend würde ich sagen, dass dieses Buch nicht zu meinen liebsten Kinderbüchern gehört, da der Stil einfach nicht meinem persönlichen Geschmack trifft, was ich vom Cover gar nicht so erwartet hätte. Das kann natürlich bei jedem anderes sein und das ist auch gut so. Trotzdem ist die Idee der Geschichte schön und gut umgesetzt. Die Bilder unterstreichen den Text gut und es gibt viel auf ihnen zu sehen und zu entdecken.

Buchdetails?


Verlag: Verlaghaus Jacoby & Stuart, Autor: Levy Pinfold, Originaltitel: Back Dog, Übersetzt von: Nicola T. Stuart, Erscheinungsdatum: 01.08.2012, Gebundene Ausgabe: 32 Seiten, Alter: 4-6 Jahre, ISBN: 978-3-941787-86-5, Maße: 28,9x22,5


Erhältlich bei:

oder



Friti