Nur Schrift Gelb mit blauem Hintergrund.
freddi head.png
überarbeitung fritzi.png

Viel Spaß beim Lesen, Vorlesen und Zuhören!

Portrait_edited.png

Wenn du meine

Geschichten gerne liest, kannst du

mich mit einer kleinen Spende unterstützen!

 

Vielen Dank!

Jana

Suche

#meineliebstenKinderbücher: Der Mann, der eine Blume sein wollte von Anja Tuckermann

Der Schrankenwärter, der Schranken in den Köpfen hochgehen lässt. Eine Lebe-deinen-Traum-Geschichte von Anja Tuckermann, Mehrdad Zaeri und Uli Krappen Nicht nur für Kinder!

Darum geht’s:


Ein Schrankenwärter, der in seinem tristen Alltag gefangen ist, merkt plötzlich, dass er eine Blume sein will. Nach und nach bringt er mehr Farbe in sein Leben und überlegt sich, wie das wäre- eine Blume zu sein. Träumerisch versetzt er sich in die tollsten Blumen, ob auf einem Berg oder als Nahrung für viele Bienen.

Bunt gefällt ihm gut und er überlegt, dass er als Frau jeden Tag bunte weite Kleider tragen könne. Also ist er kurz eine Frau, bis er wieder ein Mann sein möchte.



An Fasching geht er selbstverständlich als Blumenwiese und trifft auf einer Feier eine Gleichgesinnte, die sich ebenfalls als Blume verkleidet hat. Sie verlassen das Fest gemeinsam und vielleicht ist sie die Liebe seines Lebens.

Meine Meinung?


Toll finde ich, wie die Illustrationen genau wie die Gedanken und das Leben des Mannes mit jeder Seite bunter werden. Anfänglich spielt sich alles in einem tristen, schwarzweißen Raum ab, der sich nach und nach mit Leben füllt und am Ende haben bunte Pflanzen die Seiten ganz für sich eingenommen. Dieser Kontrast vermittelt eine ganz bestimmte Stimmung und macht einem Lust, sich ebenfalls mit Pflanzen zu umgeben oder sich in eine Blumenwiese zu legen.

Das passiert vor allem auch durch den Text, der sehr fantasievoll und poetisch erzählt wird. Viele Namen umschreiben die Blumen und Bilder entstehen ganz automatisch im Kopf, gerade weil die Illustrationen eher zurückhaltend sind.

Das Buch sagt einem auf sanfte Art und Weise ‚Lebe deinen Traum!‘

Schön finde ich, dass diese Geschichte so viel Raum für Interpretation lässt. Sie umschreibt die Handlung sehr poetisch und sagt nicht klar, wie der Schrankenwärter seine Ideen und Gedanken auch im normalen Leben auslebt. Dadurch kann viel spekuliert und diskutiert werden. Es ist also definitiv ein Kinderbuch, dass zum Nachdenken anregt. Angegeben ist dieses Buch für ein Lesealter ab 4 Jahren. Ob die Message jedoch in diesem Alter schon ankommt, bezweifle ich. Das Thema ist gut und wichtig, die Umsetzung jedoch nicht so einfach für Kinder zu verstehen. Die Seiten sind dabei nicht so abwechslungsreich gestaltet, dass es als reines Bilderbuch herhält.

Buchdetails:


Verlag: Tulipan Verlag, Autor: Anja Tuckermann, Illustration: Mehrdad Zaeri und Uli Krappen, Erscheinungsdatum: 2018, Gebundene Ausgabe: 52 Seiten, ISBN: 978-3-86429-409-9, Format: 22cm x 22cm

Erhältlich bei:*


*Provisions-Links/ Affiliate-Links: Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links.

Euch entstehen keine Nachteile beim Preis der Artikel ihr unterstützt damit mich und meinen Blog.

Vielen Dank!

Friti